Rss Feed
Tweeter button
Facebook button
Reddit button
Linkedin button
Delicious button
Digg button
Änderungskündigung

I. Zulässigkeit der Änderungsschutzklage

(wie bei Kündigungsschutzklage, s.o.)

II. Begründetheit

1. wirksamer Arbeitsvertrag

2. begriffliches Vorliegen einer Änderungskündigung, § 2 Satz 1 Kündigungsschutzgesetz; Formen:

a)  ordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses, verbunden mit dem Angebot der Fortsetzung zu geänderten Arbeitsbedingungen

b)  Angebot zur Abänderung des Arbeitsvertrages, verbunden mit einer Kündigung für den Fall der Nichtannahme des Angebots

3  . ordnungsgemäße Erklärung der Änderungskündigung

4  . Wirksamkeit

a) Ausschluss (s.o.)

b) §§ 134,138,242 BGB

c) ordnungsgemäße Anhörung des Betriebsrates

aa)  zur Kündigung, § 102 I Betriebsverfassungsgesetz

bb) zur Änderung der Arbeitsbedingungen, § 99 I Betriebsverfassungsgesetz

5. fristgerechte Annahme des Änderungsangebots unter Vorbehalt,

§§ 2 Satz l Hs. 2, 2 Kündigungsschutzgesetz

6  . Kündigungsschutz

a) Anwendungsbereich des Kündigungsschutzgesetz, §§ 23 I 2, 3, 1 I Kündigungsschutzgesetz

b)  Klagefrist von 3 Wochen, §§ 48 I, 5 Kündigungsschutzgesetz

c)  Soziale Rechtfertigung der Änderung der Arbeitsbedingungen, §§ 2 Satz l Hs. 2, 1 II 1 -3, III 1, 2 Kündigungsschutzgesetz

7. Kündigungsfrist

Share and Enjoy: These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • MisterWong
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • TwitThis

Autor: Anwalt Hansen
Datum: Sonntag, 18. April 2010 15:16
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.

Keine weiteren Kommentare möglich.